• Home

Liebe Kommilitonin, lieber Kommilitone,

was euch hier erwartet.

Lust aufs Tanzen?

Durch die jahrelange große Unterstützung des AStA der Ruhr-Universität Bochum ist ein Kulturplatz entstanden mit einem differenzierten Angebot in allen Standard- und Lateintänzen.

Dem AStA der Ruhr-Universität Bochum war es wichtig, eine Möglichkeit zu schaffen, andere Studierende kennenzulernen und mit ihnen gemeinsam zu tanzen.

Langjährige Erfahrung und Kompetenz:

Wir sind ein Team von 3 Tanzlehrerpaaren, alle qualifiziert durch Tanzturniere und jahrelange pädagogische Praxis. Einige Tanzlehrer sind schon seit vielen Jahren dabei und haben selber im Turniersport erfolgreich getanzt.

Dieses Team sorgt für exzellenten Unterricht, für Workshops, Bälle und gute Tanzmusik. Wir unterrichten in einem sehr schönen Saal in der Nähe der Universität.

In den Vorlesungszeiten

lernst Du im Wochenrhythmus in Tanzkursen Taktgefühl und Schrittfolgen.

Und im gleichen Zeitraum:

  • Zum Semesterbeginn gibt es eine Semestereröffnungsparty.
  • An verschiedenen Wochenenden gibt es Workshops in Tango-Argentino, Salsa, Disco-Fox ...
  • In jedem Semester gibt es einige Übungsabende mit aktueller Tanzmusik.
  • In jedem Semester gibt es einen festlichen Ball.

In den Semesterferien

gibt es Sonderkurse: Discofox, Salsa, Tango-Argentino, Slowfox, Charlston und auf Wunsch auch in Chacha, Rumba, Swing ...

TanzpartnerInnen suchen und finden

Seit sechs Semestern richten wir - immer zu Semesterbeginn - an zwei bis drei Dienstagabenden jeweils einen zwei Stunden dauernden Kennenlernabend ein.

So beginnen wir

  • Anmelden zu den Tanzkursen. Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse mittwochs und donnerstags ab 17 Uhr. Je Kurs ein einstündiger Unterricht.
  • Anmelden zum Kennenlernabend. Zum Suchen und finden einer Tanzpartnerin oder eines Tanzpartners. Zwei Tanzabende, jeweils am Semesterbeginn dienstags von 19 bis 21 Uhr.
  • Nach fünf Kursstunden gibt es die große Semester-Eröffnungs-Party, an einem Freitagabend.
  • Geleitet wird der Tanzkreis ab März 2016 von Hermann Prangen und Birgit Wilk.